Besucher
Online:
1
Besucher heute:
4
Besucher gesamt:
29525
Zugriffe heute:
232
Zugriffe gesamt:
88385
Besucher pro Tag: Ø
24
Zählung seit:
 04.01.2013
Dingelstädt, TH
Mittwoch
25.05.2016
Bewölkt
10 °C
FF Dingelstädt > Willkommen bei der FF Dingelstädt

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

 

Wir sind für Sie da! 24h am Tag, 7 Tage die Woche,

365 Tage im Jahr!

 

 

Ich bin dabei! DU auch?

Werde aktiv und komm zur Feuerwehr Dingelstädt.

 

Einsatzreicher Wochenstart für die Feuerwehr 22.02.2016

Einen Einsatzreichen Wochenstart hatten die Floriansjünger aus Dingelstädt.

Am Montagmorgen gegen 07:17 Uhr ertönten das erste mal die Meldeempfänger der Kameradinnen und Kamaraden. Es galt eine Umweltgefahr auf den Straßen der Unstrutstadt zu beseitigen. Mit 4 Fahrzeugen und 11 Kameraden wurde die Gefahr beseitigt. Gegen halb 10 war der erste  Einsatz an diesem Tag beendet. Bereits dreieinhalb Stunden später wurden unsere Kameraden zur Unterstützung nach Kreuzebra gerufen. Auch hier waren die Straßen im Ort durch einen Umweltgefahr verschmutzt. Gemeinsam mit den VG Feuerwehren Kreuzebra und Kallmerode wurden die Straßen des Ortes bereinigt. Auf dem Rückweg erhielten wir den Auftrag auf dem Schützenplatz ausgelaufene Bertriebsstoffe aufzunehmen. Nachdem diese beiden Einsätze abgearbeitet waren und die Einsatzbereitschaft hergestellt war, wurden wir zum 4.mal an diesem Montag von der Zentralen Rettungsleitstelle Eichsfeld zu einer Umweltgefahr in den Riethstieg gerufen. Hier wurde mit dem Löschfahrzeug und 9 Kameraden die Gefahr besetigt. Gegen 16 Uhr war der Einsatz beendet und wir kehrten zurück ins Gerätehaus.

An dieser Stelle einen großen Dank an die Einsatzkräfte, aber auch ein ganz besonderer Dank an die Arbeitgeber unserer Kameraden. Denn nicht immer ist es selbstverständlich das Arbeitgeber ihren Angestellten für Einsätze frei geben! (Dingelstädt, 22.02.2016)

 

 

Weihnachtsmarkt in Gefahr 29.11.2015

Am Sonntag ( 29.11.2015 ) dem 2.Tag das Dingelstädter Weihnachtsmarktes, stellte kurz vor Beginn die Organisatorin fest, dass sich der Weihnachtsbaum auf dem Anger in gefährlicher Schräglage befand. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war es zu einigen heftigen Windböen gekommen und drückten den ca 12m hohen Baum in Richtung der Verkaufshütten. Nach kurzer Beratung entschied man sich die Feuerwehr zu Hilfe zu holen. Die 6 Kameraden waren innerhalb weniger Minuten vor Ort. Eine kurze Lageerkundung ergab, der Baum muss umgelegt werden um die Gefahr für Mensch und Material zu beseitigen. Nach Eintreffen des Autokrans einer ortsansässigen Firma, wurde der Baum aus seiner gefährlichen Lage gehoben und auf einen Anhänger verladen. Gegen 15:45 Uhr war die Gefahr beseitigt und der Weihnachtsmarkt konnte seinen normalen Betrieb wieder aufnehmen. (Dingelstädt, 29.11.2015)

Wohnungsbrand in Kefferhausen 04.10.2015

Am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr wurden die FF Kefferhausen und FF Dingelstädt zu einem Wohnungsbrand in der Kefferhäuser Hauptstraße gerufen. Kurz nach eintreffen der Feuerwehren und einer kurzen Lagererkundung, wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Doch wenige Minuten später bekam das Feuer noch einmal richtig Schub und zündete durch. Daraufhin entschied man sich die gesamte Verwaltungsgemeinschaft Dingelstädt und Drehleiter mit Tanklöschfahrzeug aus Leinefelde nach zu alarmieren. Der Bewohner des Hauses wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Mehrer Trupps mit Atemschutz waren im Innen- und Außenangriff mehr als zwei Stunden beschäftigt, bis der Rettungsleitstelle " Feuer aus " gemeldet werden konnte. Im Laufe der Löscharbeiten wurden weitere Kameraden des Rettungsdienstes und Versorgungsgruppe alarmiert, um die Versorgung vor Ort gewährleisten zu können.

Um kurz nach Mitternacht war der Einsatz für alle eingesetzen Kameraden beendet. (Dingelstädt, 04.10.2015)

 

 

Multicar schleudert in Graben 07.09.2015

 

Hoher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 11 Uhr. Ein Multicar der aus Richtung Kallmerode nach Dingelstädt auf der alten B247 in Richtung Ortseingang Dingelstädt unterwegs war, kam auf der regennassen Straße ins schleudern und landet auf der Seite im Graben. Dabei wurde nach ersten Angaben ein Insasse leicht verletzt.

Bereits wenige Minuten nach Alarmierung war das erste Fahrzeug der Dingelstädter Feuerwehr vor Ort. Nach kurzer Lageerkundung wurde eine halbseitige Sperrung der Straße veranlasst, weiterhin wurde die Erstversorgung der Insassen durch unsere Kamerden gewährleistet, der Brandschutz sicher gestellt und auslaufende Stoffe gebunden. Nach 

ca. 2,5 Stunden konnte der Einsatz von den Kameraden beendet werden. (Dingelstädt, 07.09.2015)

 

 

Gleich zwei Einsätze in der Nacht 01.09.2015

Bereits am frühen Abend des 31.08.2015 wurden die Feuerwehrfrauen und -männer zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Dingelstädter Firma alarmiert. Wenige Minuten nach Alarm war das Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) vor Ort. Nach einer kurzen Lageerkundung durch den Zugführer stellte sich heraus, das Wartungsarbeiten zu einer Fehlauslösung der Anlage führte und somit die eingesetzten Kräfte abrücken konnten.

Nur ein paar Stunden später, gegen 02:42 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Eichsfeld die Stützpunktfeuerwehr Dingelstädt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer anderen in Dingelstädt ansässigen Firma. Auch hier rückte das LF 20/16 aus. Am Einsatzort begannen die Kräfte mit der Ursachenforschung, konnten aber bereits nach wenigen Minuten Entwarnung geben.

Zeitgleich führte ein freilaufender Hund zu einem weiteren Einsatz. Da der Hund ohne große Probleme zu fangen war, konnten 2 Kameraden sich mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) auf den Weg nach Heiligenstadt ins Tierheim machen. Gegen 03:40 Uhr waren für alle eingesetzten Kameraden die Einsätze beendet. (Dingelstädt, 01.09.2015)